süße Schmecktour

Wann? jeden 3. Donnerstag im Monat von 14 - 17Uhr, Termine unter Buchen 

Start

Altenburg schmeckt! Die ehemalige Residenzstadt hat ein besonderes, ein wenig nostalgisches Flair mit dem ältesten Kaffeehaus Thüringens, der ältesten Tanzschule Deutschlands, einem original aus den 1920iger Jahren ausgestatteten Friseursalon. Dazu entdecken Sie auf der dreistündigen Tour mit uns jede Menge süßer Verführungen in fester und flüssiger Form. Genießen Sie sich mit uns durch einen Nachmittag voller Versuchungen, denen Sie einfach erliegen müssen.



Spielkarten- und Spezialitätenladen

Im Spielkartenladen am schönen Altenburger Markt wartet Catrin Fritzsche, die seit vielen Jahren Stadtführungen in Altenburg begleitet. Knapp 15 Minuten später wissen wir, dass Altenburg seit über 1000 Jahren Residenz von Kaisern, Kurfürsten und jede Menge interessanter Leute war.



Chocolaterie

Heike Bicking hat sich einen Lebenstraum erfüllt und lockt mit ihrer Chocolaterie mit süßen Verführungen ausgewählter auch Thüringer Hersteller. Sie erklärt, was Lakritze ist, wie man ein Trüffel füllt und warum Thüringer ganz besonders gute Schokolade machen.



Destillerie

Schnaps ist nicht Schnaps und kann auch Likör sein, sagen die Mitarbeiter der Altenburger Likör- und Destilleriefabrik. In der ehemaligen Drogerie in der Baderei verkosten wir süße Liköre pur und auf Eis. Klar: Kugel Eis. Aus eigener Produktion.



Bäckerei Strobel

Wenn es um traditionellen Kuchen geht, wissen Strobels immer die richtigen Rezepte. Ob Thüringer Bauernkuchen oder der traditionelle Altenburger Huckelkuchen, alles ist handgemacht und seit vier Generationen bei den Altenburgern überaus beliebt.



Kaffeehaus Volkstädt

Das Kaffeehaus Volkstädt ist das älteste Thüringens. Kay Melwitz ist in der 5. Generation Gastgeber und Konditormeister. In den seit den 30iger Jahren kaum veränderten Räumen ist die Zeit stehen geblieben und die Baisertörtchen sind einfach nur himmlisch.



Historischer Friseursalon

Manchmal geschehen Wunder. Als ein Altenburger Friseur 1962 seinen Laden zu sperrte und ging, geriet dies in Vergessenheit. So blieb eine Einrichtung aus dem Jahr 1926 komplett erhalten und kann von uns – auch mal mit Schrecken – bestaunt werden.



Restaurant Damaskus

Wer seine Heimat verliert, muss sich ein neues Leben aufbauen, wissen die Jakoubs, die 2005 von Syrien nach Altenburg gekommen sind. Sie haben mit ihrem Restaurant nicht nur die leckere Küche ihrer Heimat in die Stadt mitgebracht, sondern geben auch Landsleuten Arbeit, die seit 2015 geflohen sind. Auf uns warten eine Tasse süßer Tee à la Menthe und Baklava.



Spielkarten- und Spezialitätenladen

Als es die Altenburger Herzöge noch gab, war die Familie Gündel Hoflieferant. Heute produzieren sie als kleine Manufaktur Schnaps und Liköre aus regionalen Produkten. In Deutschland größten – und schönsten- Spielkartenladen endet die Tour mit ihren süßen, hochprozentigen, sehr fruchtigen Verführungen und einem Ausflug in die bunte Welt der Spiele. Das darf in Altenburg einfach nicht fehlen.